Zurück zu Positionspapiere

PP-Eisenbahn

Positionspapier „Eisenbahnverkehr im Landkreis Kronach“

Lärmschutz

Der Eisenbahnverkehr im Landkreis Kronach ist als Teil des ÖPNV und als Anbindung an den nationalen und internationalen Schienenverkehr ein unverzichtbarer Baustein für das Alltagsleben der Bevölkerung. Allerdings stellt er für die Anlieger der Bahntrasse eine nicht zu unterschätzende Lärmbelästigung dar. Wir fordern daher die zeitnahe Realisierung eines vernünftigen und umfassenden Lärmschutzes.

Zukunft

Im Hinblick auf die Fertigstellung der Neubaustrecke Ebensfeld–Erfurt, kritisieren wir die getroffene politische Entscheidung, einen ICE-Halt in Coburg einzurichten. Als Eisenbahnknotenpunkt mit Verbindungen nach Saalfeld (über Kronach), Bayreuth (über Kulmbach), Coburg und Bamberg wäre Lichtenfels die sinnvollere Alternative gewesen.

Es ist zu befürchten, dass der Landkreis Kronach durch diese Fehlplanung zukünftig große Nachteile bei der Anbindung an das Fernverkehrsnetz besonders in Richtung Berlin / Leipzig besitzen wird. Wir appelieren deswegen an die Verantwortlichen, sinnvolle Alternativen in Form von Interregio-Express-Zügen (IRE) auf der Frankenwaldbahn zwischen Bamberg und Saalfeld mit Zwischenhalten in Kronach und Lichtenfels einzurichten.

 

Beschlossen: Gründungsversammlung, 1. Oktober 2012

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.piraten-kronach.de/politik/positionspapiere/pp-eisenbahn/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*