Zurück zu Positionspapiere

PP-Schwimmbäder

Positionspapier „Zukunft des Crana Mare und kommunaler Schwimmbäder im Landkreis Kronach allgemein“

Wir sind der Meinung, dass Schwimmbäder zu den wichtigen Standortfaktoren einer Kommune gehören und daher grundsätzlich für die Freizeitgestaltung der Bevölkerung zu erhalten sind. Gerade in einer Region, die von Abwanderung und schleichender Überalterung bedroht ist, ist es wichtig, Anreize zu schaffen, dass die Bevölkerung – besonders Familien und junge Menschen – in der jeweiligen Kommune wohnen bleibt.

Aufgrund ihrer Konzeption sind wir der Ansicht, dass Schwimmbäder ähnlich wie Grünanlagen oder Kinderspielplätze generell Geld kosten und nicht dauerhaft kostendeckend oder gar gewinnbringend zu betreiben sind. Für den Bau und den Unterhalt derartiger Einrichtungen zahlen die Bürger Steuern und erwarten, dass Ihnen entsprechende Freizeitangebote zur Verfügung stehen. Bevor also in Zeiten knapper Kassen an Einrichtungen wie Schwimmbädern (und anderer Freizeitangebote) gespart werden, sind alle anderen Einsparmöglichkeiten auszuschöpfen, z.B. im Bereich Energie- oder Verwaltungskosten in der jeweiligen Kommune.

Wir fordern also den uneingeschränkten Erhalt und Weiterbetrieb des Crana Mare in Kronach und anderer kommunaler Schwimmbäder im Landkreis Kronach. Ganz im Gegenteil sollten im angemessenem Rahmen Investitionen getätigt werden um die Attraktivität und Zukunftssicherheit der Schwimmbäder auch in der Zukunft zu gewährleisten.

Es sind aber in unseren Augen auch begleitende Maßnahmen nötig um die Besucherzahlen in den Schwimmbädern zu erhöhen. Unsere konkreten Vorschläge für das Crana Mare in Kronach:

  • Aufgrund des wechselhaften Sommerwetters ist es sinnvoll das Hallenbad des Crana Mare auch im Sommer komplett geöffnet zu lassen. Die Mehrkosten dafür sind nicht wirklich relevant und Schwimmbad-Besucher können bei schlechtem Wetter das Hallenbad nutzen. Ergänzend dazu sollte die Eintrittskarte grundsätzlich für das gesamte Crana Mare gelten.
  • Der ÖPNV sollte in den Sommer- und Ferienmonaten auf das Crana Mare ausgerichtet werden, z.B. in dem zusätzliche CityBus-Strecken eingerichtet werden, die aus den einzelnen Stadtteilen direkt das Crana Mare anfahren, bzw. eine gute Anbindung zwischen Bahnhof / Busbahnhof und Crana Mare realisiert wird. Begleitend sollte ein vergünstigtes Kombiangebot aus ÖPNV-Fahrschein und Eintrittskarte geschaffen werden.
  • Errichtung einer Saunalandschaft, da viele Leute deswegen z.B. in die Therme nach Bad Steben fahren. Dies würde die Attraktivität erhöhen. Mit einer gut durchdachten Umsetzungen würden sich die zusätzlichen Energiekosten ebenfalls im Rahmen halten und das Crana Mare dafür für mehr Besucher attraktiv werden.
  • Erweitertes Jugendprogramm, z.B. Beachparties an Wochenenden und ähnliches.

Teile dieser Vorschläge sind auch für andere kommunale Schwimmbäder im Landkreis umsetzbar.

 

Beschlossen: Gründungsversammlung, 1. Oktober 2012

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.piraten-kronach.de/politik/positionspapiere/pp-schwimmbader/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*